Mit Kreativität gegen leere Kassen

Aus der Not gründet der Medien und Kommunikations-Studiengang eine eigene Agentur – Und hat damit Erfolg

Von Tamara Bianco

Es kann auch die Besten treffen. Im aktuellen Hochschulranking der „Zeit“ hat der Studiengang „Medien und Kommunikation“ der Augsburger Uni Traumnoten erhalten. Dennoch wird man auf das Knallen von Champagnerkorken vergeblich warten: Denn die Lehre im Fach „Kommunikationswissenschaft“ stützt sich größtenteils auf Lehrbeauftragte aus der Praxis. Diese wurden jedoch im vergangenen Wintersemester mit einem allgemeinen Haushaltsstopp belegt. Statt mit Apathie und lautstarkem Lamentieren zu reagieren, wurden die Studenten selbst aktiv und gründeten die Werbeagentur „muk-die agentur“. Die Einnahmen aus dem Projekt sollen dazu dienen, die Haushaltslöcher zu verkleinern.

Aus dem Elfenbeinturm mitten ins Leben

Die Leitung über das elfköpfige Team übernahm der Dozent Armin Weis, der im MuK-Studiengang Seminare über Hörfunkjournalismus hält. Die 19 bis 28 Jahre alten Studenten arbeiten stets gemeinsam Konzepte und Strategien für ihre Kunden aus. Großen Anklang fand das Projekt auch bei Prof. Dr. Frank Brettschneider, dem Medien und Kommunikation-Lehrstuhlinhaber: „Hier wird theoretisches Wissen aus den Seminaren in die Praxis umgesetzt. Und es wird Tag für Tag aufs Neue bewiesen, dass wir an der Universität nicht in einem wissenschaftlichen Elfenbeinturm leben, sondern mitten im Leben stehen.“

Firmen und Studenten: Alle sind begeistert

Zufrieden mit der Arbeit der jungen Kreativen sind auch die Kunden. Zu ihnen zählen ein Fitnessstudio und das Bayerische Rote Kreuz. Günther Geiger, Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbands Augsburg-Land erklärt, dass er mit dieser Form der „Subvention“ der Uni gerne im Rahmen seines Budgets helfe. Beide Seiten profitieren, denn „die Zusammenarbeit mit den Studierenden hat sehr gut geklappt. Ich würde die Agentur ohne Vorbehalte weiterempfehlen.“ In Manier eines Werbeprofis hebt Agentur-Mitarbeiterin Susann Sohr die Stärken der studentischen Werber hervor: „Wir können alles machen: Vom Flyer bis zur kompletten Marktforschung. Und der Clou dabei: Preislich sind wir nicht zu schlagen!“
Wer sich zur Arbeit in der Werbeagentur berufen fühlt, kann sich unter der Mailadresse muk-agentur@web.de weitere Informationen einholen.

Autor des Artikels