Statistikspielchen

22 aus 41, und Augsburg ist mit dabei! Wir sind Weltmeister der Herzen, wir sind Papst, und jetzt sind wir auch Monopoly! Die Online-Wahl hat entschieden, dass Augsburg die Deutschland-Ausgabe des beliebten Brettspiels zieren, die Beliebtheit bei seinen Bürgern repräsentieren und bei verweilenden Spielfiguren horrende Mieten kassieren darf.

Von Tanja Thomsen

Nur wie hoch die Mieten tatsächlich sein werden, das hängt natürlich davon ab, welches Feld auf dem Spielbrett für Augsburg reserviert wurde. Je nach dem, welche Stadt die meisten Wählerstimmen verzeichnen konnte. Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass sich Augsburg in der Schlossallee niederlassen darf? Immerhin gab es zeitweise ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Lübeck um die ersten Ränge. Oder was würde es für das Image Augsburgs bedeuten, in die Badstraße einzuziehen? Wie wird sich die Platzierung auf die tatsächlichen Mieten in Augsburg auswirken und: Wie würde die Nähe des Augsburg-Felds zu Gefängnis und Hamburger Bahnhof auf die Spielfiguren-Sicherheit Einfluss nehmen?

Die Würfel sind gefallen, der Rest ist Hoffen und Warten. Wie beim Fußball darf man aber tippen, wie‘s mit Augsburgs Stellung im Monopoly-Deutschland weitergeht: www.monopoly.de. Veröffentlichung der Ergebnisse: Mitte September 2007.

Autor des Artikels

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close