Studi-Tische ungeputzt

Jans Schreibtisch: Erst Tee und Kaffee in Kombination mit einem anregenden Desktopbild ermöglichen Politik-Student Jan die aufmerksame (siehe Textmarker) Lektüre. Das Wohnheimzimmer im idyllischen Univiertel trägt erheblich zum hohen Wohlfühlfaktor bei.

Von Dominik A. Hahn, Jan Koenen, Jörn Retterath

Johannas Schreibtisch: Bei diesem romantischen Ausblick über die Dächer der alten Fugger- und Welserstadt kann die Lehramts-Studentin gut und gerne auch auf die Tastatur verzichten.

Tobias Schreibtisch: Hinter den Türen der Uni-Mensa verbergen sich nicht endlose Flure und Lagerräume. Links der Nudeltheke sitzen die Top-Math-Elitestudenten hinter Gittern.

Sarahs Schreibtisch: Man kann nur hoffen, dass die Farbe ihres kleinen Schreibtischs und der Klemmleuchte nicht den Studiengewohnheiten aller Geschichts- und Ethnologiestudenten entspricht.

Rolands Schreibtisch: Erkennbar sprachbegeistert residiert der Literaturstudent im Schatten der Ulrichs-Basilika. Als Ausgleich zum Wust seines Schreibtisches hat er sich auf dem Fensterbrett einen romantischen Ausgleich geschaffen.

Wilfrieds Schreibtisch: Die Lesebrille liegt akkurat zwischen Tageszeitung und Stundenplan, rechts daneben das Siegel des Hauses; das Sakko hängt lässig über dem Sitzmöbel in Bottkes Arbeitszimmer. Das Motto des Unipräsidenten: „In der Ruhe liegt die Kraft“ flackert über dem Flachbildschirm. Ein Jungbrunnen auch für zukünftige Amtsdekaden?!

Autor des Artikels

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close