Indiana Jones und die Suche nach dem preiswerten Schatz

Augsburger Flohmärkte im Vergleich

Nicht nur Karstadt und Co. bieten schöne Sachen. Auch im Freien kann man so manchen Edelstein entdecken. Augsburgs Flohmärkte bieten viele gebrauchte Dinge, meistens in gutem Zustand. Genau das Richtige für Leute, die nicht jedem Trend folgen wollen und bei denen Ebbe im Geldbeutel herrscht.

 

Von Fumi Machida, Fotos: Stephan Weixler

Geros Flohmarkt – Gedränge in der frischen Luft

Ein guter Schnäppchenjäger bezahlt nicht gleich, sondern sieht sich zuerst alle Sachen genau an, vergleicht und entscheidet am Schluss. Ob diese Taktik bei Geros Flohmarkt funktioniert, ist jedoch fraglich. Denn die verschiedenen Waren liegen wild über etwa 200 Stände verstreut. Ausdauer und Geduld sind also gefragt. Dieser Flohmarkt ist für alle eine gute Adresse, die ein Schnäppchen für ihre neue Wohnung suchen: Lampen, Werkzeuge, Geschirr und Haushaltsgeräte, wie etwa Brotbackmaschinen, werden feilgeboten. Auch Anhänger einer traditionellen Wanddekoration können Dank ausreichend vorhandenen Fellen und Hirschgeweihen ihrem preußischen Wohnzimmer einen bayerischen Touch verleihen. Bei Gero findet jeder etwas. Dank der Imbissstände schafft man dann auch noch eine zweite Runde über den Trödelmarkt.

Wo? Am Metro-Parkplatz, Kobelweg (ca. 15 min zu Fuß von St. Thaddäus, Linie 2)

Wann? http://www.geros-flohmarkt.de

Plärrerflohmarkt – Mal Obst, mal Unterwäsche

„Schnell zugreifen!“, ist hier die Devise, denn die Schnäppchen sind schnell unter der kaufgeilen Meute aus Glücksrittern aufgeteilt. Sogar vor billigem Obst und Gemüse wird nicht Halt gemacht. Wer hier nichts ergattert, muss auf den teureren Stadtmarkt ausweichen. Auf dem Plärrerflohmarkt machen viele Stände spezielle Angebote und es wimmelt nur so vor Preisschildern mit Sonderangeboten. Zum Beispiel gibt es Kleider schon ab einem Euro, die sich erfreulicherweise sogar zum Teil in modernem Design präsentieren. Eine Enttäuschung sind dafür die Berge an bunter Unterwäsche, die ziemlich vulgär wirken, aber offensichtlich Käufer finden…

Wo? Auf einem Parkplatz neben dem Plärrer, Schwimmschulstraße

Wann? Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag (Unser Tipp: Besser am Wochenende vorbeischauen, am Mittwoch ist es sehr leer.)

Bücherflohmarkt – Sehr klein, aber fein.

Bücherwürmer, versammelt Euch! Hier könnt ihr euch durch Romane, Bibeln, medizinische Wälzer, Klassiker, etwa von Goethe oder Heine, und Kunstbände fressen. Gerade für Studenten, die an Geldmangel leiden, bietet der Bücherflohmarkt gut erhaltene Bücher zu niedrigen Preisen. Nur schade, dass zwischen den Bücherstapeln etwas deplaziert kitschiger Schmuck und alte CDs zum Verkauf liegen. Ein Bücherflohmarkt, ideal für alle, die ohnehin samstags durch die Stadt bummeln.

Wo? Direkt am Moritzplatz

Wann? http://www.kindernothilfe.de

 

Antiktrödelmarkt – barocke Erinnerungen?

Hier hält der Name nicht, was er verspricht. Denn Gegenstände aus Kaisers Zeiten findet man auf dem Antiktrödelmarkt kaum. Aber wer lange genug sucht, wird neben eher modernem Geschirr und poppigen Metallschildern zwischendurch doch noch an Großmutter erinnert: Spinnräder, Schreibmaschinen, Kerzenständer und Landschaftsbilder versprühen einen Hauch von Vergangenheit. Seltsamerweise sind auch Hobbytaucher hier gut aufgehoben – stehen doch neben den urigen Schmuckstücken etwas deplatziert ein paar Sauerstoffflaschen, die den Flair des Antiktrödelmarkt zerstören.

Wo? Hohenstaufenstr. 57, Inningen, direkt an der B17

Wann? Jeden Samstag und jeden zweiten Sonntag im Monat.

Unser spezieller Tipp für alle Lauffaulen

Für die Faulenzer, die keine Lust auf Shoppen haben oder für Leute, die etwas Bestimmtes suchen, bietet Radio Fantasy im Internet gebrauchte Waren an. Auf der Homepage findet man Angebote von Kleintierkäfigen, Reifen, Rollern oder Möbeln. Der Vorteil: Man kann auch Gesuche eintragen. Wer auf das Sehen verzichten kann und sich aufs Zuhören beschränken will, kann in die dazugehörige Sendung Sonntag morgens schalten. Hier präsentiert der Moderator eine Auswahl an lohnenswerten Schnäppchen: Vom Kinderwagen bis zur Vespa ist alles dabei. Vieles sogar kostenlos!

Wo? http://www.fantasy.de/fantasy_flohmarkt

Computerzubehör und Einkaufstipps

Für alle Uni-Studenten, die wenig Zeit haben und sich weite Wege auf Flohmärkten sparen wollen, ist das Studentenforum im Internet ein geeigneter Ort, um gebrauchte Dinge preisgünstig zu erwerben oder feilzubieten. Die Auswahl reicht von der klassischen Haushaltsausstattung über Computerzubehör bis hin zu Lehrbüchern. Hirschgeweihe und Unterwäsche sucht man hier allerdings vergebens. Wer weiß, was er will, kann auch ein konkretes Gesuch ins Forum stellen und auf die Hilfe und Tipps der gut 7.000 angemeldeten Mitstudenten hoffen.

Wo? http://studentenforum.uni-augsburg.de

Autor des Artikels

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close