Ein gutes Gefühl!

Im Rahmen des „5-Euro- Business“-Projekts gründeten vier Studenten die „Für das größte Glück GbR“: Ein Unternehmen, das studierenden Eltern eine besondere Wertschätzung zuteil werden lässt. Den bisherigen Höhepunkt der dreimonatigen Unternehmensgeschichte bildete die Vergabe von kostenlosen Geschenkpaketen an studierende Eltern am vergangenen Freitag.

Von Franziska Hiemer

Die Idee, studierenden Eltern mehr Wertschätzung zukommen zu lassen, hatten Stephanie und Christian Anger – selbst junge Eltern – schön länger. Mit dem Projekt „5-Euro-Business“ von Uni und Hochschule erhielten sie den rechtlichen Rahmen und mit Phillip McRae und Matthias Locher Verstärkung durch zwei weitere Teammitglieder. Das genaue Unternehmensziel wurde immer konkreter: kostenlose Geschenkpakte an Eltern mit Kind an der Uni Augsburg zu verteilen. Damit will das Team zeigen, dass man an die studierenden Eltern denkt und ihre Doppelbelastung wertschätzt. Innerhalb von drei Monaten wurden das Unternehmen durch Internet sowie Presse bekannt gemacht und Sponsoren gesucht. Von 12 bis 14 Uhr wurden dann am vergangenen Freitag die kostenlosen Geschenkpakte an studierende Eltern in der Kindertagesstätte „Frechdachs“ der Uni Augsburg verteilt. In den Päckchen, die es in zwei Varianten gibt (für Kinder bis sechs Monate und für Kinder unter drei Jahren) befinden sich viele nützliche Dinge: unter anderem Babynahrung sowie Babypflegeprodukte vieler Sponsoren.

Nicht nur die Geschenkpakete gefielen den Eltern, sondern auch die Tombola, in der man gesponserte Steiff-Kuscheltiere und Bücher gewinnen konnte.

„Ich finde es toll, dass durch den Business-Wettbewerb etwas für die Allgemeinheit getan wird“, lobt ein junger Vater die „Für das größte Glück GbR“ und deren Aktion.

Die Zukunftspläne des Unternehmens nach Ende des „5-Euro-Business- Projekts“ sehen einen Verkauf von Willkommenspaketen an Universitäten vor. Um nicht weiter auf Sponsoren angewiesen zu sein und um den Inhalt der Pakete erweitern zu können, werden die Produkte zukünftig von der GbR eingekauft. Die erworbenen Pakete könnten dann von den Unis an frischgebackene Eltern verteilt werden.

Für weitere Informationen: www.das-größte-glück.de

 

Autor des Artikels

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close