Neue Stadt, neue Frisur, neue Liebe? Hier findest du die besten Songs zum Neuanfang.

Das sich Hochrappeln nach einer schweren Trennung. Das Wiederaufsetzen der rosaroten Brille. Das erste eisgekühlte Bier in der ersten eigenen Wohnung – Neuanfänge sind ebenso vielfältig wie wichtig. Um sie auch gebührend zelebrieren zu können, darf natürlich die passende Musik nicht fehlen. presstige verrät dir, welcher Song zu welchem Neustart passt, egal, welchen Lebensbereich er auch betreffen mag.

Von Lisa Hartmann

Neue Frisur

The Rakes – The World Was A Mess But His Hair Was Perfect: Zugegeben, in dem Lied geht es eigentlich nicht primär um einen neuen Haarschnitt, aber der Titel ist dennoch Programm: Laufen The Rakes kann es draußen stürmen, Kühe regnen oder Schlimmeres – was zählt, ist, dass deine Haare unglaublich gut aussehen und dir niemand was kann. Unbedingt auch das Video dazu anschauen!

Neues Land, neue Stadt, neue Bleibe

Sharon Jones & The Dap-Kings – This Land Is Your Land: Auch wenn man nicht gleich in die USA zieht, gibt einem dieses Lied unweigerlich das Gefühl angekommen zu sein, angekommen in einer neuen Heimat „made for you and me“.

Wieder Aufrappeln nach einer schweren Zeit

Noah & The Whale – L.I.F.E.G.O.E.S.O.N.: Ob eine Trennung, berufliche oder private Probleme – schwere Zeiten macht jeder mal durch. Wichtig ist nur, irgendwann auch wieder aufzustehen und weiterzumachen, denn ein Ende ist immer auch der Anfang von etwas Neuem. Besonders bei Herzschmerz zu empfehlen: Augustana – Boston.

Neue Liebe

Hall & Oates – You Make My Dreams Come True: Weil auf Liebeskummer auch irgendwann wieder Schmetterlinge im Bauch folgen, hier das ultimative Lied, um den Partner zu umarmen und die ganze Welt gleich mit. Für alle, die es so richtig erwischt hat, ist ein Blick auf die Musical-Interpretation des Songs im Film (500) Days Of Summer lohnenswert.

Generalüberholung

Peter Fox – Alles Neu: Der Titel sagt schon alles. Manchmal möchte man am liebsten aus seiner Haut fahren, so unzufrieden ist man. Dabei könnte man doch auch einfach dieses Lied hören, nach Möglichkeit nicht seinen Goldfisch erschlagen und dafür was Neues auf die Beine stellen – gemäß dem Motto: „Steig auf den Berg aus Dreck, weil oben frischer Wind weht.“

Autor des Artikels