Einwurf: Stille Treppe am Stadtgraben

Seit über 500 Jahren ragt der Fünffingerlesturm am Stadtgraben nahe der Kahnfahrt in den Augsburger Himmel. Seit vier Jahren steht daneben eine unvollendete Außentreppe.

Die „altaugsburggesellschaft“, ein Verein zur Erhaltung Augsburger Kulturdenkmäler, wollte den Turm im Jahr 2007 mit der Treppe zugänglich machen. Ein Bürgerbegehren gegen die Treppe scheiterte, der Bau begann – und wurde bald wieder eingestellt. Zwar gibt es eine gültige Baugenehmigung, da aber ein Teil der Treppe in den Gehsteig ragen würde, verhängte die Stadt einen Baustopp. Die Lage ist verfahren: Eine Bürgerinitiative fordert den Abriss, die „altaugsburggesellschaft“ will weiterbauen, während die Stadt Augsburg die Fertigstellung ablehnt. Eine Einigung konnten die Parteien bislang nicht erzielen.

Bis dahin wartet das Fragment aus Beton und Stahl neben dem mittelalterlichen Ziegelbau auf sein weiteres Schicksal.

 

 

Autor des Artikels

Moritz Köppendörfer

Beschäftigt sich seit einiger Zeit mit gewaschener Wäsche. Hat für presstige sowohl geschrieben als auch fotografiert und hilft immer noch gelegentlich bei der Pflege der Website aus.

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close