Wohin zum Kopieren?

Tipps und Informationen rund ums Drucken für Studenten

Presstige verrät euch kostengünstige Alternativen zum Kopieren und wo das Drucken in Uninähe am günstigsten ist.

Es gibt viele Möglichkeiten, der Preiserhöhung für das Kopieren und Drucken an der Uni zu entgehen. Einige nennt die Fachschaft Lehramt in ihrem Boykott-Aufruf:

 

Wir haben uns einige dieser Vorschläge näher angesehen und sie auf ihre Brauchbarkeit überprüft.

Kopierkarte verwenden

Die Kopierkarten der Universität Augsburg kann man noch mindestens bis Ende des Jahres 2013 nutzen (sofern man noch genügend Kopien darauf besitzt). Im Moment läuft noch etwa die Hälfte der Geräte an der Uni damit. Ab Januar soll es dann Umtauschaktionen geben, damit niemand auf seinen noch nicht genutzten Kopien sitzenbleibt.

Bookeyes nutzen

Mit den Bookeyes zu scannen, bleibt kostenlos. Ob allerdings noch neue Geräte zusätzlich angeschafft werden, ist fraglich. Wenn sich die Leitung der Universitätsbibliothek dafür entscheidet, wird Canon University Service seine Preise eventuell erhöhen. Neben dem Scannen an den Canon-Druckern würde somit auch das Kopieren noch teurer werden.

Abend- oder Wochenendausleihe und anderswo kopieren

Benötigte Bücher über die Abendausleihe aus der Unibibliothek zu schaffen und dann im Copyshop zu kopieren, ist aufgrund der geringen Überschneidung der Ausleihzeiten (von 20 Uhr abends bis 10 Uhr morgens des nächsten Tages) und Copyshop-Öffnungszeiten (siehe unten) eher stressig. Diese Möglichkeit ist jedoch tatsächlich 2 bis 4 Cent günstiger und nutzt man die Wochenendausleihe vergrößert sich auch das Zeitfenster. Hat man zu Hause einen Drucker mit Scan- und Kopierfunktion ist die Uhrzeit zwar kein Problem, dafür muss man aber bei größeren Büchern etwas tricksen. Das größtmögliche Format ist nämlich meist DIN A4.

Wo ist es am günstigsten: an der Uni, im Copyshop oder zu Hause?

Inhalt nicht verfügbar.
Zum Akzeptieren von Cookies bitte den Button auf dem Banner betätigen.

Copyshops Uni Augsburg auf einer größeren Karte anzeigen

  Uni SBG Copyshop Copy Center Digital-zentrum Augsburg
Öffnungs-zeiten 08.30 – 24 Uhr, Sa. 09.30 – 24 Uhr, So. 12 – 18 Uhr 09- 18 Uhr, Sa.-So. geschlossen 07 – 18 Uhr, Sa. 09 – 14 Uhr, So. geschlossen 10 – 18 Uhr, Sa. 10 – 14 Uhr, So. geschlossen
S/W-Kopie/Druck 7 Cent 5 Cent 5 Cent 4 Cent
Farbkopien 13 Cent 25 Cent, bei geringem Farbanteil und für größere Mengen: 12 Cent 50 Cent, ab 6 Seiten: 12 Cent 25 Cent, ab circa 6 Seiten: 12 Cent
Scannen 5 Cent   1 Euro pauschal, ab 10 Seiten 10 Cent 5 Cent
Besonderes Angebot Kostenlos Scannen an den Bookeyes Kopierpass: 5000 Schwarz-Weiß-Kopien/Drucke + 3 Spiralbindungen für 150 Euro Binden und Drucken Hausarbeit à 20 Seiten für 2,50 Euro T-Shirt Druck DIN A4 15 Euro; inkl. 20 % Studenten-Rabatt

Die Preise können unter Umständen von den Angaben abweichen.

Wer rund um die Uhr sehr viel und vor allem alles farbig drucken will, der ist wahrscheinlich mit einem eigenen Tintenstrahldrucker besser bedient. Diese sind teilweise auch mit Scan- und Kopierfunktion ausgestattet. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Druckerklassen und -produkte findet sich auf chip.de; zusätzlich zum Preis werden hier auch Gesamtkosten für Kauf und zwei Jahre Betrieb sowie Seitenpreise angezeigt.

Mehr zum Thema: Kopierkrieg an der Uni – Eine Reportage zu den Hintergründen

1 thought on “Wohin zum Kopieren?”

  1. Pingback: Kopierkrieg an der Uni

Comments are closed.