Was kochen, wenn die Eltern kommen?

Text & Foto: Anna Neumann
Text & Foto: Anna Neumann

Wer kennt’s nicht? Wenn Eltern oder Verwandte zu Besuch kommen, wollen wir nicht nur, dass die Wohnung passabel aussieht. Etwas Gutes zum Essen hinterlässt auch immer Eindruck. Das Übliche – Nudeln mit Tomatensoße – fällt natürlich weg. Hier ist ein Klassiker, der nicht nur schmeckt, sondern auch schnell geht.

Putengeschnetzeltes

Zutaten für 2 Personen

400g Putenbrust

1 EL Fett (z.B. Butterschmalz)

300g Champignon

1 kleine Zwiebel

1 EL Mehl

200ml Schlagsahne

100 ml Weißwein

Salz und Pfeffer

Ggf. Milch

Zubereitung

Die Putenbrust waschen und trockentupfen. Anschließend in 1cm breite Streifen schneiden. Die Putenbruststreifen mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Fett von allen Seiten goldbraun anbraten. Gebratene Putenbrust aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Als nächstes die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, die Pilze putzen und in gleichgroße Scheiben schneiden. Zwiebeln in der Pfanne mit dem restlichen Fett glasig anbraten, gegebenenfalls nochmal etwas Fett hinzugeben. Nun die Pilze zu den glasigen Zwiebeln hinzufügen und so lange braten, bis sie gar sind.

Mehl in die Pfanne hinzugeben und verrühren. Gleich darauf die Schlagsahne mit dem Weißwein unterrühren und aufkochen, bis die Soße etwas dickflüssig wird. Fleisch mit in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte sich die Soße zu sehr reduzieren, kann einfach etwas Milch hinzugefügt werden.

Als Beilage eignen sich Spätzle oder Reis.