Unser Jahr 2019 – Ein musikalischer Rückblick

© Balthasar Zehetmair; Illustration Isabelle Mader

Ariana Grande, Apache 207, Ed Sheeran und noch viele weitere Künstler machten 2019 für uns zu einem musikalischen Feuerwerk. Streamingdienste für Musik wie Spotify, Apple Music und Deezer machen es uns so einfach wie möglich den aktuellen Trend in Sachen Musik zu verfolgen und mitzumachen. In diesem Artikel erwartet euch ein zusammenfassender Rückblick der erfolgreichsten Hits aus dem vergangenen Jahr- egal ob regional, national oder international.

Newcomer rund um Augsburg – die neuen Sterne am Musikhimmel

Eine Möglichkeit für Newcomer in Augsburg Gehör zu finden ist das ModularPlus. So bekommen die Künstler eine Bühne auf dem beliebten Augsburger Musik-Festival. Vergangenes Jahr war das Programm wieder bunt gemischt. Einzeldarsteller sowie Gruppierungen und Bands dürfen ihr Talent zum besten geben. Angefangen mit Moritz über Hausnummer 13, Boost, Das Kitsch, Lilla Blue, St. Louis & The Walking Dead und Lienne endet das Spektakel mit Julo & The Calumets. Das Publikum darf während den Acts unter anderem tiefgreifende Texte, niveauvollen Deutsch-Rap, Natürlichkeit und Authentizität, rauchige Rock´n´Roll-Klänge und stimmgewaltige Performances genießen. So ist also für jeden Festival-Liebling etwas zum Mitsingen dabei. Hört doch gerne mal bei den Newcomer-Talenten aus der Region vorbei: https://www.spotify.com/de/

Musikalisches Deutschland – Deutsch-Rap als neuer Chart-Stürmer

Hat man das Jahr über immer mal wieder einen Blick in die deutschen Charts geworfen, springen einem immer wieder Interpreten wie Capital Bra, Bausa oder Loredana ins Auge. Deutscher Rap kommt bei den Hörern immer besser an und hat inzwischen enormen Einfluss in der Branche. 2019 waren aber auch Hits wie „Vincent“ von Sarah Connor oder die Sommersongs von Pietro Lombardi ständig in unseren Ohren. Doch trotz den vielfältigen deutschen Künstlern erfreuen sich auch hierzulande alle an internationalen Werken aus unter anderem Nord- und Südamerika. Beispiele hierfür sind „Con Calma“ von Daddy Yankee und Snow oder „bad guy“ von Billie Eilish. Zusätzlich konnten im vergangenen Jahr auch Podcasts einen bemerkenswerten Aufschwung verbuchen. Herausstechend sind hier in erster Linie „Fest & Flauschig“ von Jan Böhmermann und Olli Schulz und auch „Gemischtes Hack“ von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt. Durch Podcasts werden die Zuhörer unterhalten, informiert und auch vom Alltagsstress abgelenkt.

Die Welt im Bann – Musik als Sprachrohr der Emotionen

Musik verbindet- egal welches Alter, welche Herkunft oder welche Vorlieben. Musiker widmen ihre Lieder immer einem bestimmten Thema, mit dem sich ein Großteil der Menschen identifizieren kann. Auch 2019 haben einige Texte Menschen berührt und begeistert. Hits wie „Senorita“ von Shawn Mendes und Camila Cabello oder „Dance Monkey“ von Tones and I liefen auch im Radio rauf und runter. Durch die erfolgreiche spanische Serie „Haus des Geldes“ wurde auch der Titel „Bella Ciao (HUGEL Remix)“ von El Profesor zu einem Dauerohrwurm. Zusätzlich berührten auch Lewis Capaldi mit „Someone You Loved“ und Selena Gomez mit „Lose You To Love Me“ ganze Nationen mit ihren Stimmen. Egal in welcher Stimmung du bist, deine persönlichen Lieblinge haben immer den perfekten Song für dich.

Photo by rupixen.com on Unsplash

Abschließend kann man sagen, dass auch das Jahr 2019 viele unterhaltende Neuheiten für uns bereithielt. In jeglicher Vielfalt bleiben uns die vergangenen 365 Tage in positiver Erinnerung und begleiten uns in das nächste Jahr. Falls ihr euch für euren ganz persönlichen Rückblick interessiert, kann sich diesen jeder Spotify-Kunde in der App anschauen und sein eigenes 2019 Revue passieren lassen. Viel Spaß beim Schwelgen in Erinnerungen! 🙂