So viele Bewerber wie noch nie: Ein Blick auf die Opposition in Augsburg

Wir wollen euch einen Überblick über die Inhalte der unterschiedlichen Parteiprogramme geben. Dazu stellen wir euch alle Parteien vor, die für die Wahl zum*r Oberbürgermeister*in oder für den Stadtrat gelistet sind.

Das sind die Antworten auf unsere Fragen über die Eckpfeiler der Partei, die Themen ÖPNV und Wohnungsmarkt und die Sicht auf ein „Augsburg der Zukunft“.

Die Parteien CSU, Bündnis 90/Die Grünen und die SPD wurden bereits die letzten Tage ausführlicher in unserer Themenwoche vorgestellt. Die Artikel findet ihr hier: SPD, Die Grünen, CSU.

© Freie Wähler Augsburg

FREIE WÄHLER/FREIE WÄHLER Augsburg

FREIE WÄHLER Bayern/FREIE WÄHLER Augsburg e.V.

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Die Schulsanierung ist eines der wichtigsten Projekte der nächsten Jahre. Denn nur mit gut ausgebildeten jungen Menschen können wir die großen Themen in den Griff bekommen: Klimaschutz, Wohnen, neue Verkehrskonzepte, stabile Wirtschaft. […] Wir [kämpfen] für einen kostenlosen ÖPNV an Samstagen. […] Jeder, der sein Auto auf einen Park-and-Ride-Parkplatz abstellt, [sollte] kostenlos in die Stadt fahren dürfen.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum – und […] sehen dies als Aufgabe aller an. Der Stadt, den Kirchen […], Firmen und Investoren. Wir fordern eine Sozial-Quote von 35% und setzen uns ein, dass die WBG ausschließlich (!) sozialverträglichen Wohnraum errichtet.

Der ÖPNV ist zu teuer. […] Studenten […] sollten pro Semester nicht mehr als 80€ für den ÖPNV bezahlen.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Augsburg wird eine der ersten klimaneutralen Großstädte in Deutschland sein […]. Wir sind […] eine touristische Attraktion und [sind] die familien-, studenten- und seniorenfreundlichste Kommune in ganz Bayern. Die Voraussetzungen dafür haben wir allemal, jetzt geht es darum, […] eine Vision für Augsburg zu entwickeln. Dafür bedarf es weniger Ideologie, sondern mehr gesunden Menschenverstand. […]

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Ideologiefrei. Anpacker. Aufsteiger.

© AfD KV Augsburg-Stadt

AfD

Alternative für Deutschland

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Unsere Eckpfeiler sind der Erhalt unserer Betriebe (Senkung der Gewerbesteuer um 25%), Schutz des Individualverkehrs (Autofahrer nicht weiter drangsalieren!), günstigen Wohnraum schaffen (sozialer Wohnungsbau und Reaktivierung der Betriebswohnungen) und die Stadt sicherer machen (erhöhte Präsenz Uniformierter an lokalen Brennpunkten).

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Wir setzen auf sozialen Wohnungsbau und einer Reaktivierung von Betriebswohnungen. Unser Anliegen ist es vor allem Bürger mit niedrigem Einkommen – ganz gleich ob Student, Azubi oder einfacher Arbeiter – die Möglichkeit auf eine bezahlbare Wohnung zu bieten. Wir stellen uns gegen jede weitere Drangsalierung von Autofahrern, sind aber offen für eine ÖPNV-Reform.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Es mag eine langweilige Vision sein, aber dennoch ist sie eine erstrebenswerte: Das Augsburg der Zukunft sieht für uns sicher, wohlhabend und friedlich aus.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Mutig, freiheitlich, patriotisch.

© FDP Augsburg

FDP

Freie Demokratische Partei

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Unsere Schwerpunkte sind Mobilität, Wohnen, Bildung und solide Finanzen.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

[…] Wir wollen Hürden für neuen Wohnraum beseitigen, damit Eigentümer Häuser aufstocken und ausbauen können und Neubauprojekte schneller genehmigt werden. Der Gesamtverkehrsplan gehört dringend aktualisiert […]. Dabei wollen wir Radfahren und den ÖPNV zu einer echten Alternative machen, ohne das Autofahren zu verteufeln. Das seit 2016 vorliegende Realisierungskonzept zur Fahrradstadt, das die schwarz-rot-grüne Rathauskoalition bisher ignoriert hat, wollen wir endlich umsetzen. Deswegen unterstützen wir auch den Radentscheid.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Augsburg wird eine Stadt sein, in der es für alle Menschen und alle Geldbeutel genügend Wohnraum und gute Arbeitsplätze gibt. Die Stadt wird ihre Finanzen in Ordnung gebracht haben und kann es sich leisten, Straßen, Schulen und Sportanlagen in Schuss zu halten. Wir werden attraktive, gut an den ÖPNV angebundene Stadtviertel haben […]. Sie verfügen über eine ausgewogene Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Einkaufsmöglichkeiten und sind mit Grünflächen, Sport-, Bildungs- und Kultureinrichtungen ausgestattet.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Optimismus, Chancengerechtigkeit, Selbstbestimmung

© Pro Augsburg

PRO AUGSBURG

PRO AUGSBURG e.V.

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wenn die Wirtschaft floriert, geht es auch den Bürgern gut. Ein Kernthema von PRO AUGSBURG ist deshalb das Unternehmertum. Da für Unternehmer die Gewerbesteuer ein ausschlaggebender Faktor ist, sollte der Hebesatz dringend gesenkt werden. Für mehr Bürgerfreundlichkeit setzen wir uns für eine Digitalisierung der Verwaltung ein, damit Behördengänge auch online erledigt werden können.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Wichtig ist zuallererst, dass genügend Wohnraum verfügbar ist. Denn Knappheit sorgt bei steigender Nachfrage automatisch für höhere Preise. Die Maxime bei Verkehr ist, bei der Planung und Umgestaltung von Verkehrsräumen alle Verkehrsteilnehmer einzubeziehen. Beim ÖPNV setzen wir uns für einen weiteren Ausbau und ein echtes 365-EUR-Ticket ein.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Augsburg der Zukunft stelle ich mir als lebenswerte Stadt vor. Das ist sie dann, wenn sich die Menschen überall wohlfühlen. Eine kontinuierliche Förderung kultureller Angebote für alle Zielgruppen und gut erreichbare Kultureinrichtungen erhöhen ebenfalls die Lebensqualität. Gepflegte Grünanlagen sowie attraktive Aufenthaltsflächen, auch im urbanen Raum, tragen ebenso zu einem Wohlfühlklima bei.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Bürger machen Politik

© Die LINKE Bayern – Augsburg

DIE LINKE

DIE LINKE

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wir verbinden alle politischen Bereiche mit der sozialen Frage. Wir streiten für ein soziales Augsburg, damit sich die Menschen das Leben in unserer schönen Stadt auch noch leisten können. Linke Kommunalpolitik heißt, für die sozialen Interessen aller Menschen, für nachhaltige Entwicklung und demokratische Teilhabe einzutreten!

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Bei den Mietsteigerungen liegt Augsburg bundesweit mit an der Spitze. Luxus-Apartments für einige wenige Studierende können nicht das Ziel sein. Es braucht Wohnraum für alle! […] Wir sagen: Diese Stadt gehört allen. Daher fordern wir kostenlosen öffentlichen Nahverkehr für alle und eine bessere Anbindung der Stadtteile an Bus und Tram. Damit z.B. auch endlich alle mit den Öffis zur Uni und Arbeit kommen.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Aktuell ist Augsburg die ärmste Stadt Bayerns. Es regiert eine „ganz große Koalition“ aus CSU, SPD und GRÜNEN. Diese Regierung ist nicht in der Lage, die Probleme unserer Stadt zu lösen. Unser Ziel ist, dass Augsburg von der ärmsten Stadt zur sozialsten und ökologischsten Stadt wird.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Sozial. Ökologisch. Gerecht

© ödp

ÖDP

Ökologisch-Demokratische Partei

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wir müssen Alles unternehmen, um den Klimawandel zu stoppen. D.h. wir brauchen auch auf der kommunalen Ebene die Energiewende, die Verkehrswende und die Baumoffensive, also auch im gesamten Stadtgebiet. Dabei muss die Stadt mit gutem Beispiel vorangehen und sämtliche Liegenschaften überarbeiten. Wir unterstützen deshalb auch das Rad Begehren.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Die Stadt Augsburg muss Geld in die Hand nehmen um über die städtische Wohnbaugesellschaft studierendengeeignete Wohnungen zu bauen. Dasselbe gilt für den öffentlichen Nahverkehr: Das bestehende Semester-Ticket endet an der 20er Zonengrenze. Diejenigen Studierenden, die den günstigeren Wohnraum im Landkreis nutzen, sind damit wieder auf reguläre teurere Tickets angewiesen.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Wir sehen Bäume in den Steinwüsten der Innenstadt, da wo jetzt KFZ-Parkplätze liegen. Wir wollen Rad- und Fußwege sowie den öffentlichen Nahverkehr im Vorrang vor dem motorisierten Individualverkehr. Das Tarifgefüge und die Taktung beim ÖPNV ist so attraktiv, dass die Augsbürger ihre Autos freiwillig abschaffen.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

gemeinwohlorientiert, ökologisch, konsequent

© Polit-WG*DiB

Polit-WG/DiB

Polit-WG e.V./DEMOKRATIE IN BEWEGUNG

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wir setzen uns im Stadtrat weiterhin dafür ein, dass die Lokalpolitik aus den Hinterzimmern geholt wird. Lösungen sollen im Stadtrat über Parteigrenzen hinweg gefunden werden. Wir stehen für Mobilitätsteilhabe unabhängig vom Einkommen, sozialverträglichen Klimaschutz und solidarische Werte ohne Ausgrenzung.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Es bedarf einer sozialen Grundstücks- und Bodenpolitik, statt Investoren das Feld zu überlassen. Förderung von gemeinschaftlichem Wohnen durch Konzeptvergabe bei Grundstücken statt Höchstgebotvergabe; Wohnbaugenossenschaften und die städtische WBG stärker unterstützen. Das Satzungsvorkaufsrecht der Kommunen konsequenter anwenden. Klimaschonende Mobilität (ÖPNV, Fahrrad und Fußgänger) braucht Vorrang, bessere Taktung und Schnellbuslinien im ÖPNV.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

  • Miet- und Meeresspiegel senken!
  • Update statt Nummern ziehen – mehr Verwaltungsanträge digital ermöglichen!
  • Parkbank und Spielplatz statt Parkplatz und Spielbank!
  • Schuhsohlen statt Breitreifen – Fußgängerstadt 2030!
  • Kommunale Knete für freie Kunst, Kultur und Klamauk!
  • Rassismus, Sexismus und Diskriminierung sind Scheiße!

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Ideenreich, progressiv und sachorientiert

© Augsburg in Bürgerhand

Augsburg in Bürgerhand

Augsburg in Bürgerhand e.V.

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wir wollen die Stadt und deren Entwicklung in die Hände der Bürger legen, die Tradition und die vielfältigen Ressourcen […] stärken, die Spannungen zwischen Bevölkerungsgruppen abbauen, die Geheimniskrämerei in Politik und Verwaltung beenden […], die stärkere Beteiligung der Bevölkerung an kommunalen Entscheidungsprozessen durchsetzen, die Mittelverschwendung reduzieren, eine Politik auch für ärmere, weniger gut vertretene Bürger durchsetzbar machen. […]

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

[…] Wir haben aktuell ein Bürgerbegehren gestartet mit dem Ziel, bezahlbaren Wohnraum zu verwirklichen und die Wohnbevölkerung gegen Immobilienspekulation und Gentrifizierung zu schützen. […] Kommunales Bauland soll nur im Erbbaurecht vergeben werden. Mit Konzeptvorgabe können dann soziale Wohnprojekte auf den Weg gebracht werden. […] Im ÖPNV streben wir Kostenfreiheit als Teil der Verkehrswende an. Als erster Schritt soll ein 365,- Euro Jahresticket eingeführt und die Zeittickets auf den ganzen Tag ausgedehnt werden. Für Semestertickets fordern wir die Ausweitung des Gültigkeitsbereichs auf den gesamten AVV.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

[…] Die Innenstadt ist autofrei, hat durchgängige Grünzüge, der Radwegausbau verdient die Bezeichnung „Fahrradstadt“ und der öffentliche Nahverkehr ist kostenlos. […] Wasser und Energie, […] haben wir vor Privatisierungen bewahrt und die Stadtwerke rekommunalisiert. […] Doch das sind nur einige Aspekte des zukünftigen Augsburgs. Es hat sich ein Geist entwickelt, gemeinsam eine solidarische Stadt zu verwirklichen.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Wir sind keine Partei sondern ein Verein, in dem sich viele Aktive aus Bürgerinitiativen und basisbewegten Projekten engagieren. Ihre Visionen und Erfahrungen fließen in unsere Bewegung ein.

© Generation AUX

Generation AUX

Generation AUX e.V.

Kurz zusammengefasst:  Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wir arbeiten nicht mit einem klassischen Wahlprogramm, sondern mit konkreten Projekten, inklusive Zeitschiene und Umsetzungsschritte. Uns ist es wichtig, nicht nur Forderungen und Wünsche zu formulieren, sondern konkret zu sagen, was aus unserer Sicht funktioniert und was nicht. Der Rahmen dieser Projekte ist unsere AugsburgVision 2026 mit den Schwerpunkten Kultur, Mobilität, Innenstadt und Wohnen

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Beim Thema „Wohnen“ haben wir mit den Stelzendörfer ein ganz konkretes Projekt entwickelt. Dabei möchten wir über städtischen Parkplätzen wie der Sportanlage Süd oder dem Spickelbad, also in unmittelbarer nähe zu Uni und Hochschule in Stelzenbaukonstruktion 200 Wohnungen -gerade auch für Studenten- schaffen. In die Planung sollen Hochschule und Uni einbezogen werden. Beim ÖPNV setzen wir vor allem auf die bessere Erreichbarkeit des Ziels, auch Nachts. Beispielsweise durch den Einsatz des ShareTaxi Augsburg.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Das Augsburg der Zukunft ist eine weltoffene, digitalisierte und innovative Stadt, die es sich traut neue Dinge zu beginnen und gesellschaftlichen oder urbanen Herausforderungen mit innovativen und mutigen Ansätzen zu lösen.  Start Up’s und social entrepreneurs sollen in diese Entwicklungen federführend mit eingebunden werden.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Jung, Innovativ, Mutig

© Die PARTEI Augsburg

Die PARTEI

Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Elite

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Wir wollen die Stadt Augsburg für jedermann interessanter und schöner machen, weswegen unser Wahlprogramm nicht nur junge Leute, sondern auch Letztwähler ansprechen soll in dem wir z.B. Ampelschaltungen in der Grünphase verlängern wollen. […] Der Verkehr ist auf Autos ausgelegt und keiner denkt an […] andere Möglichkeiten des Transportes […] (Hooverboards, Bier-bike und Heißluftballon). […]

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Hier haben wir denkbar einfache sowie pragmatische Ansätze: Wir erweitern die Fuggerei auf das ganze Stadtgebiet und können somit die maximale Jahresmiete auf einen Rheinischen Gulden (0,88 Cent) beschränken. […] In Bezug auf den ÖPNV fordern u.a. die SPD ein 365 Euroticket. Wir bieten auch hier billigste Politik für Schwaben und fordern das 364 Euroticket. […]

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Royal natürlich, nicht umsonst schicken wir eine Oberbürgermeisterin mit dem Namen McQueen in das Rennen. […] Da das Ziel Fahrradstadt2020 um Längen verfehlt worden ist gehen wir bereits einen Schritt weiter und fordern die E-Scooter-City 2021. Zudem wollen wir die Stadt freundlicher machen und überlegen bereits jetzt eine Extra-Grantel-Steuer für besonders muhagglige MitbürgerX einzuführen. […]

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei (ich mach hier mal drei-vier draus) schlagkräftigen Worten.

Sie ist sehr gut!

© V-Partei

V-Partei³

V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Mit der Klimaoffensive wollen wir spürbare Veränderungen erzielen. Das beginnt beispielhaft beim kostenlosen ÖPNV, für den die Stadtwerke als Eigenbetrieb zurückgeholt werden […] müssen. Das geht über pflanzlich-vollwertige und damit CO2-reduzierte Biolebensmittel in öffentlichen Einrichtungen und endet beim Ausstieg der Stadtwerke aus Kohlestrom, bei der Realisierung der Fahrradstadt oder bei der Einführung eines Nachhaltigkeitslabels.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

Der kostenlose ÖPNV kommt natürlich auch den Student*innen zugute. Hinsichtlich Wohnen ist uns die Problematik auf dem freien Wohnungsmarkt bekannt. […] Unter Umständen kann hier ein Ersatzbau helfen, der, ohne viel Fläche zu versiegeln, in die Höhe geht. Bestehende Grünflächen wollen wir aus Umweltschutzgründen nicht weiter versiegeln, es geht uns auch um die Aufenthaltsqualität […].

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Wir sehen es sehr kritisch, wenn andere Parteien auf „bauen, bauen, bauen“ […] setzen. […] Von einem Verkehrsinfarkt sind wir nicht weit entfernt, was die Aufenthaltsqualität […] reduziert. Auch die Versorgung mit dem bisher guten Trinkwasser wollen wir mit mehr Menschen nicht gefährden. Durch dringende Veränderungen in der Politik hat Augsburg die Chance, sich zur Umweltstadt Nr.1 zu entwickeln.

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Veränderung, Verantwortung, Vernunft.

© Augsburg – WSA

WSA

WSA e.V.

Kurz zusammengefasst: Was sind die wichtigsten Eckpfeiler Ihres Wahlprogramms?

Unsere TOP 5-Themen: Mehr Bürgerbeteiligung und echte Transparenz, preiswerte Mieten, solide Finanzpolitik, Gesamtverkehrskonzept, mehr Sicherheit.

Was wollen Sie unternehmen, um das Leben für Studenten in Augsburg zu verbessern? Gerade im Hinblick auf den Wohnungsmarkt und den ÖPNV.

[…] Neben der Abschaffung des Mietspiegels sowie Senkung der Grundsteuer auf das Durchschnittsniveau vergleichbarer Städte kann die Lösung nur lauten: Bauen, bauen, bauen … Das Angebot muss der Nachfrage angepasst werden – dazu gehört [die] Unterstützung von bauwilligen Investoren sowie eine verstärkte Nachverdichtung bestehenden Wohnraums. […] Wir fordern seit 2016 ein 365-Euro-Ticket als ersten Schritt von vielen, die in einem kostenlosen ÖPNV münden sollen. Es gilt, die […] kostenfreie City-Zone immer weiter auszudehnen. Als Umweltstadt sollten wir uns beim Freistaat […] als Pilotstadt für einen komplett freien ÖPNV einsetzen.

Wie sieht für Sie ein Augsburg der Zukunft aus?

Bunt, vielfältig und innovativ. Es muss für Unternehmen attraktiv bleiben. Dafür braucht es gute Rahmenbedingungen sowie Nachwuchsfachkräfte. Daher müssen die Investitionen in Schulen ungemindert weitergehen. Darüber hinaus wird die Digitalisierung unserer Bildungseinrichtungen eine große – auch finanzielle – Herausforderung sein. Schließlich werden wir weiter daran arbeiten müssen, für alle Kinder und Jugendliche eine bestmögliche Chancengleichheit in unserem Bildungssystem zu schaffen. […]

Beschreiben Sie Ihre Partei/Bürgervereinigung/Ihren Verein mit drei schlagkräftigen Worten.

Bürgernah, Kompetenz und Vielfalt.

Wir geben keine Gewähr auf die Richtigkeit der Antworten. Die Parteien und Vereinigungen sind für die Inhalte selbst verantwortlich. Die Reihenfolge der Bewerber entspricht dem offiziellen Stimmzettel.

Schreibe einen Kommentar

vier × vier =