Wir helfen Augsburg – Teil 4

© Marina Sandmann

Wir wollen unserer geliebten Fuggerstadt helfen. Durch ehrenamtliche Taten, Spenden oder den Kauf von Gutscheinen tut ihr den Geschäften, den Vereinen und den Leuten hinter den Augsburger Institutionen etwas Gutes und könnt diese somit in dieser Zeit ganz einfach unterstützen.

Kim Schöllhorn - Redaktion, Social Media
Kim Schöllhorn – Redaktion, Social Media


Nachbarschaftshilfe in Augsburg

In Zeiten von Corona sind vor allem ältere oder immunschwache Menschen gefährdet, wenn sie unter Leute gehen und sich zum Beispiel beim Einkaufen einer erhöhten Ansteckungsgefahr aussetzen. Deswegen ist Unterstützung zurzeit sehr wichtig. Auch ihr könnt helfen und euch für Risikogruppen durch Familien- und Nachbarschaftshilfe engagieren. Das Freiwilligen-Zentrum Augsburg kümmert sich aktuell um die Koordination solcher Engagements. #augsburghilftsich

Wenn ihr also eure Unterstützung anbieten wollt für Menschen, die diese wirklich nötig haben, meldet euch unter:
Telefon: 0821-4504220 | E-Mail: info@freiwilligen-zentrum.de

Johanna Gruber - Redaktion
Johanna Gruber – Redaktion

Augsburger Panther

Für die Eishockey Fans war schnell klar, dass die diesjährigen Playoffs aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden können. Damit wir aber weiterhin erstklassige Eishockeyspiele der DEL in Augsburg verfolgen können, hat der Verein eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Mit dem Verkauf von Ticketgutscheinen, die für die Heimspieler der kommenden Saison gültig sind, ermöglich die Panther ihren Fans, sich selbst oder ihre Liebsten zu beschenken und so für einen Glücksmoment und Vorfreude zu sorgen. Gerade jetzt braucht der Verein eure Unterstützung! Zu den Gutscheinen kommt ihr hier.

Ein Fan der Panther ruft außerdem dazu auf, die Eishockeyjugend weiterhin zu unterstützen. Für das Heimspiel der ersten Playoffrunde gegen den ERC Ingolstadt am 13.03.2020 waren nach wenigen Stunden alle Tickets ausverkauft. Der Fan ruft die 6179 Ticketbesitzer dazu auf, einen Euro von ihrem erstatteten Geld zu spenden und somit den AEV zu unterstützen, so dass der Verein wiederum auch künftig junge Talente von früh auf eine tolle Ausbildung in Augsburg ermöglichen kann. Hier geht’s zur Spende.

Antonia Weinmann - Redaktion, Social Media
Antonia Weinmann – Redaktion, Social Media

MOM’S TABLE – VITALITY RESTAURANT

Das MOM’S TABLE, welches 2019 den 1. Platz beim WeltverbEsserer Wettbewerb für die nachhaltigste Gastronomie Deutschlands gewonnen hat und zu unserem Glück in Augsburg eine vitale, leckere und gesunde Küche anbietet, musste wie viele andere Gastronomiebetriebe wegen der Coronakrise schließen. Aktuell steht das Restaurant mit der Philosophie „Booste deine Lebensfreude“ vor einer großen Herausforderung und ist jetzt auf unsere Hilfe angewiesen. Wenn ihr also ein Restaurant mit einer Vision und Werten unterstützen möchtet, könnt ihr entweder mit einem Gutscheinkauf oder einer Spende an MOM’S TABLE etwas Gutes tun. Genauere Infos über das Konzept des Restaurants und wie ihr helfen könnt findet ihr auf der Website.

Lea Schubert - Redaktion, Social Media
Lea Schubert – Redaktion, Social Media

Motto-Shirt-Aktion des FCA

Augsburg – das ist der Rathausplatz, die Fuggerei und natürlich auch der FC Augsburg. Leider trifft die Corona-Krise auch den Fußball, die Zukunft ist für den Verein und die Fans weiterhin unklar. Gerade in diesen unsicheren Zeiten möchte der FCA solidarisch sein, die Stadt stärken und soziale Maßnahmen unterstützen. Unter dem Motto #augsburghältzusammen2020 bietet der Verein eine T-Shirt-Aktion an, um gemeinsam der Stadt die nötige Hilfe anzubieten. Hier findet ihr das Motto-Shirt in den drei verschiedenen Vereinsfarben für 15,95 Euro. Der Erlös dient Spenden zur Unterstützung von sozialen Projekten, karikativen Zwecken und Hilfsangeboten.

Antonia Herb - Redaktion, Social Media
Antonia Herb – Redaktion, Social Media

Beißer Burger

Man munkelt, den wohl besten Burger der Stadt gibt es im Beißer Burger. Der kleine, aber feine Laden in der Dominikanergasse besticht normalerweise durch eine gemütliche Atmosphäre und ist auch unter der Woche regelmäßig rappelvoll. In Zeiten von Corona übersteigt das gerade natürlich unsere Vorstellungskraft, doch müsst ihr auf die leckeren hausgemachten Burger (auch vegetarisch und vegan erhältlich) und Pommes trotzdem nicht verzichten. Aus einer geschmälerten Karte könnt ihr entweder direkt im Restaurant vorbestellen und dann abholen oder euch das Essen ganz bequem über boxbote liefern lassen. Lasst’s euch schmecken!

Hier gelangt ihr zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3 unserer Reihe „Wir helfen Augsburg“.

Schreibe einen Kommentar

fünf × 1 =