Die Unsicherheit ist verantwortungslos

Reichlich undurchdacht und kurzsichtig mutet Vieles an, was seit dem Verfassungsgerichtsurteil in der öffentlichen Diskussion über Studiengebühren herumgeistert. Bayern etwa will sie lieber heute als morgen einführen, hat aber überhaupt kein fertiges Konzept in der Schublade. Nicht zuletzt die Frage nach der möglichen Vorfinanzierung und der Höhe der Gebühren ist immer noch nicht beantwortet. Von Jörn Retterath

Die Unsicherheit ist verantwortungslos

Reichlich undurchdacht und kurzsichtig mutet Vieles an, was seit dem Verfassungsgerichtsurteil in der öffentlichen Diskussion über Studiengebühren herumgeistert. Bayern etwa will sie lieber heute als morgen einführen, hat aber überhaupt kein fertiges Konzept in der Schublade. Nicht zuletzt die Frage nach der möglichen Vorfinanzierung und der Höhe der Gebühren ist immer noch nicht beantwortet.Von Jörn Retterath

Entflammte Worte

Augsburgs Literaturszene umjubelt einmal im Monat seine kreativen Brandstifter Der tapfere Kämpfer schreitet erhobenen Hauptes durch die Menge zur Tribüne. Seine fest auftretenden Schritte werden jedoch vom alles bedeckenden Geräuschteppich verschluckt. Zweifel und Skepsis hängen schwer in der lärmenden Luft. Funkelnde Blicke werden im Publikum auf ihn abgefeuert. Schutzlos, nur mit seiner messerscharfen Zunge bewaffnet, stellt der Held sich der… Weiterlesen →

EINTRITT FREI !

Augsburg ganz klassisch Gibt es einen Studenten in Augsburg, dem die Maximilianstraße als Epizentrum aller Kneipenaktivitäten und gezielten Leberattacken schlechthin unbekannt ist? – Wohl eher nicht! Dennoch gibt es neben Peaches und Co. durchaus (klassische) Besonderheiten aus der Augsburger „Winkelgasse“, um die nur eine studentische Minderheit weiß. Von Thomas Lausenmeyer

Enten im Rektoratszimmer

Völlig falsch ist es, dass der AstA auf seinem Briefkopf das Konterfei des bedeutenden Augsburgers Bert Brecht durch das Antlitz des nicht minder bedeutenden Prof. Dr. Hans-Ulrich Buhl ersetzen wird und sich dafür einsetzen wolle, Letztgenanntem auf dem Campus der Uni einen quasireligiösen Kultraum (Mausoleum?) zu errichten. Dagegen wird ungeheuerlicherweise gemunkelt, dass die Durchfallquote bei Prof. Dr. Dres. h.c. Adolf… Weiterlesen →

Mein schönstes Semestererlebnis

Die Gänge des Labyrinths bauen sich vor mir auf bis unter die Decken, zu beiden Seiten geben Regale voller Wissen und Weisheit den Weg bis zur nächsten Gabelung vor. Es gilt vier Bücher aus den unendlichen Tiefen der Universitätsbibliothek ans Licht zu holen. Von Tanja Thomsen