Lehre for free

Wo Qualität gar nichts kostet: An der Uni Augsburg lehren hervorragende Wissenschaftler für lau Von Jörn Retterath

Lehre for free

Wo Qualität gar nichts kostet: An der Uni Augsburg lehren hervorragende Wissenschaftler für lau Von Jörn Retterath

„Vom Schreiben keine Ahnung“

International, locker und alt: Wie Augsburg eine russische Jungjournalistin verändert „Da wollte in den letzten fünfzehn Jahren aber noch nie jemand hin.“ Schulterzuckend blickt mein Gegenüber durch die dunkel getönten Gläser seiner Brille auf eine große Wandkarte „Asien und Osteuropa, physisch“. Langsam wendet er den Kopf nach rechts. Schier endlos schlängelt sich die Eisenbahnstrecke durch eine braune Ödnis, bis sie… Weiterlesen →

Zwischen Majo-Eimern und Haute Cuisine

Mit französischer Finesse werden in der Mensa täglich tausende Mahlzeiten zubereitet – Ein logistisches Meisterwerk Auch in Zeiten von Tim Mälzer und Jamie Oliver gelten die französischen Köche à la Paul Bocuse als die Besten der Welt. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet in der Mensa der Augsburger Universität diese Meister der Kochkunst am Werk sind? Von Marco Pfohl

Zwischen Majo-Eimern und Haute Cuisine

Mit französischer Finesse werden in der Mensa täglich tausende Mahlzeiten zubereitet – Ein logistisches Meisterwerk Auch in Zeiten von Tim Mälzer und Jamie Oliver gelten die französischen Köche à la Paul Bocuse als die Besten der Welt. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet in der Mensa der Augsburger Universität diese Meister der Kochkunst am Werk sind?Von Marco Pfohl

Abstauben für die Karriere

Die Gerd-Müller-Studenten Dieser Artikel wendet sich an all jene, die ihn normalerweise niemals lesen würden. Schließlich würden sie dieses Magazin gar nicht erst in die Hände bekommen. Diejenigen, die hier gemeint sind, tauchen nur auf, wenn es wichtig wird, genauso wie Gerd Müller. Von Philipp Zanklmaier

Abstauben für die Karriere

Die Gerd-Müller-Studenten Dieser Artikel wendet sich an all jene, die ihn normalerweise niemals lesen würden. Schließlich würden sie dieses Magazin gar nicht erst in die Hände bekommen. Diejenigen, die hier gemeint sind, tauchen nur auf, wenn es wichtig wird, genauso wie Gerd Müller.Von Philipp Zanklmaier

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen