Die Beiträge können erstmalig im Sommer 2007 erhoben werden

In Presstige spricht der bayerische Staatsminister Dr. Goppel exklusiv über die anstehenden Studiengebühren „500 Euro pro Semester ist die klare Obergrenze, die wir im Hochschulgesetz festsetzen wollen.“ „Auch in Zukunft wird jeder begabte junge Mensch unabhängig von seiner finanziellen Stellung studieren können.“ Von Jörn Retterath und Christopher Große

Die Beiträge können erstmalig im Sommer 2007 erhoben werden

In Presstige spricht der bayerische Staatsminister Dr. Goppel exklusiv über die anstehenden Studiengebühren "500 Euro pro Semester ist die klare Obergrenze, die wir im Hochschulgesetz festsetzen wollen." "Auch in Zukunft wird jeder begabte junge Mensch unabhängig von seiner finanziellen Stellung studieren können."Von Jörn Retterath und Christopher Große

Nachgefragt: Auslandsaufenthalt

Drei Jahre Projektleitung in Singapur und vier Fremdsprachen fließend. Und das alles mit 26. Von Hochschulabsolventen wird heute zuweilen ein wenig mehr erwartet. Stefan von der FH Augsburg war als Austauschstudent in Basel, weshalb er nun fast perfekt Schwyzerdütsch spricht. Von J. Jessen, A. Wagner, J. Stanzl

Nachgefragt: Auslandsaufenthalt

Drei Jahre Projektleitung in Singapur und vier Fremdsprachen fließend. Und das alles mit 26. Von Hochschulabsolventen wird heute zuweilen ein wenig mehr erwartet. Stefan von der FH Augsburg war als Austauschstudent in Basel, weshalb er nun fast perfekt Schwyzerdütsch spricht.Von J. Jessen, A. Wagner, J. Stanzl

Kein kleines Rädchen – nie wieder kopieren und Kaffee kochen

Das studentische Fortbildungszentrum career brummt, während sein Chef ans Aufhören denkt Überdurchschnittliche Noten und ein bis zwei Praktika sind noch lange kein Grund zum Durchatmen, wenn man den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt genügen will. Die berühmt-berüchtigten soft skills sind es, die dem Bewerber einerseits im Assessment Center das Genick brechen können und andererseits, sofern vorhanden, bei Gehaltsverhandlungen ein gewichtiges Argument… Weiterlesen →

Geisteswissenschaften – in Zukunft zum Auslaufmodell verdammt?

Einige Fächer drohen zwischen Mittelknappheit und Diktat der Natur- und Technikwissenschaften zerrieben zu werden Im gesamten Bildungssektor kommt es derzeit zu massiven Umbauten. Bei den Hochschulen weht schon seit längerem ein rauer Wind. Die zunehmenden Verteilungskonflikte und die gegenseitige Konkurrenz um Forschungsschwerpunkte sorgen für reichlich Konfliktpotential zwischen den Fakultäten. Augsburg bildet da keine Ausnahme. Von Philipp Zanklmaier

Geisteswissenschaften – in Zukunft zum Auslaufmodell verdammt?

Einige Fächer drohen zwischen Mittelknappheit und Diktat der Natur- und Technikwissenschaften zerrieben zu werden Im gesamten Bildungssektor kommt es derzeit zu massiven Umbauten. Bei den Hochschulen weht schon seit längerem ein rauer Wind. Die zunehmenden Verteilungskonflikte und die gegenseitige Konkurrenz um Forschungsschwerpunkte sorgen für reichlich Konfliktpotential zwischen den Fakultäten. Augsburg bildet da keine Ausnahme.Von Philipp Zanklmaier

Viele Ideen, viele Reformen Direkter Weg in die Sackgasse ?

Profilschärfung, Studienbeiträge, Begabtenförderung und Bologna-Prozess. „Experimental and Clinical Neurosciences“ klingt für die meisten wohl ebenso exotisch wie „Ethik der Textkulturen“. Beide Namen haben jedoch etwas gemeinsam: Erstens handelt es sich bei beiden um Studiengänge, und zweitens sind sie Bestandteil des Elitenetzwerks Bayern. Von Philipp Zanklmaier

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen