Autoren des Artikels

Katharina Pfadenhauer

Ressortleiterin von "weltwärts". Ansonsten abwechselnd Studium, Tageszeitung, Fernsehen. Beheimatet im Lokalen und Wintersport. Aber auch sonst heimatverbunden - könnte den Bergen vermutlich niemals „Lebewohl“ sagen.

Natalia Sander

Fortgeschrittene Medienstudentin. Ehemalige Art-Direktorin. Sprachfanatikerin. Katzen-Guru, optischer Fetischist, im Wiener Exil lebend. Drückt sich am liebsten mit Fotografie aus und teilt es auf Instagram und ihrem Blog.

2 Kommentare

  1. Ralf Becker auf |

    Hallo Frau Pfadenhauer,

    ein sehr guter Artikel, mit welchem Sie mir direkt aus der Seele sprechen.

    Ich bin seit 2008 bei xing und habe zeitweise viel gepostet, gemacht und getan.
    WENN ich nun nicht qualifiziert genug für potenzielle Interessenten wäre ODER schon zu alt (dass Alter und Erfahrung ZUSAMMEN gehören, scheint auch nicht im Bewusstsein der Entscheider zu sein, doch das ist ein anderes Thema), dann würde ich das akzeptieren, jedoch sehe ich anhand der Xing-Newsletter, dass oft 0 (Null) NEUE Besucher auf mein Profil waren.
    Ich bin quasi gar nicht da!

    Und jetzt?
    Ich kann im Profil eingeben was ich will, keiner kommt gucken.
    Teilweise habe ich wieder einiges rausgenommen, weil es mir, wie Sie auch schon geschrieben haben, einfach auch zu persönlich war.

    Die IT-Branche leidet angeblich unter Facharbeitermangel…. wohl auch mehr ein Gerücht, als die Realität… genauso wie eben auch, dass „man“ XING für irgendwas braucht…. leider. Das IT-Menschen auch in der virtuellen Welt gesucht werden, schien mir irgendwie logisch und nahe liegend…. scheint jedoch eine Fiktion zu sein.

    Ich bin eher stark ernüchtert… ETWAS mehr hatte ich mir von xing schon erwartet, ist es angeblich so sehr auf Business-Kontakte optimiert. Enttäuscht bin ich jedoch nicht, denn der Täuschung, Dinge zu finden welche ich nicht auch woanders finde, bin ich von Anfang an nicht erlegen. So weiß ich auch aus eigener Erfahrung (vor und hinter den Kulissen der ganzen Plattformen), dass es einfach viel zu viele Plattformen im Netz gibt.

    Ich glaube einfach, dass viele Entscheider schon erschöpft sind, wenn sie nur ihre „Kataloge“ durchgeblättert haben… to much…. zu viel…
    Es bleibt, wie in vielen anderen Bereichen auch, ein System für Headhunter und mit denen habe ich es nicht so…. denn dafür kann ich mich auch direkt in DEREN Datenbanken transparent aufnehmen lassen und xing, google+, facebook (Fanpages) und Co. verlieren dadurch ihren Bestimmungszweck.

    Naja, es ist wahrscheinlich nur ein Abbild unserer Gesellschaft und der damit verbundenen Wirklichkeit, dass vieles nicht soooo genau genommen wird, vieles sehr oberflächig und schnelllebig geworden ist und es scheinbar genug „Ware“ gibt. Nicht nur in unseren Kaufhäusern, sondern auch auf den Arbeitsmarkt.
    Anders kann ich mir nicht erklären, warum so viele Menschen im Netz (nicht nur bei xing) nur äußerst schwer einen Job / Auftrag /etc. in diesen virtuellen Welten mit ihren ach so tollen Funktionen finden.

    Es ist wie es ist… und es liegt an uns selbst, wie viel und was wir von all diesen tollen Lobpreisungen der Plattform-Chefs (Werbung) und anderen selbst ernannten Experten glauben möchten.
    Bei mir geht es längst nicht mehr um Einschätzungen, Glauben oder ähnlichem, sondern um eigene ERFAHRUNGEN, welche belegen, dass die bunten Werbeversprechen der Macher nicht ansatzweise eingehalten werden.

    „Ich gehe nach XY, ich bin doch nicht blöd….“ 😉

    Ihnen wünsche ich viel Glück in den virtuellen und realen Ebenen unserer Welt und freue mich vielleicht bald mal wieder einen neuen Artikel von Ihnen zu lesen.

    Herzliche Grüße,
    von Ralf Becker

  2. […] Phänomen Schwarmintelligenz Themenwoche-Bild & Der Anti-Wunschzettel Xing – Big Data oder ernsthafter Berufsvermittler? […]

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close