Leise Gedanken eines Stadtheroen

Hier schwätzt dr Stoinerne Ma

Bscht, ned so laud. Jetzt seids doch amol leis, Kruzifix nochamol! Habds ihr immr no ned begriffa, dass ein so bermanender Geräuschbegel si für eine so alde Schdadt wie Augschburg oine isch, einfach ned k’hehrt?! Ma muss ja au amol an die ganze alde Leit denga. Immr nur feiern, des geht halt einfach nedda. Rücksichtnahme heißt des Zaubrwort, des ihr Junge ruhig amol behrziga kennts. Und i bin mit der Auffassung ned allein.

Von Dominik A. Hahn

Sagt doch letzschtens dr Muhackl Alois, so a Bekanndr vo mir, dass – wenn’s in diesr Schdatd amol nach iam ganga tät – er sowieso d’ganze Innaschdatdt sperra tät. Dann könntsch endlich des mondäne Fleer hier so a richtig gnießa. Außrdem: Bei dem Lärm kasch ja gar ned richdig nachdenka. Und nachdenka tut Schdatdschpitz ja wie verrückdt. Und was d’Mobilidätsdrehscheib abelangt scho seit dreißg Jahr. Mal wird gsagt: „Mach ma doch’n Dunnl.“ Dann heißds wiedr: „Na, d’Schtroßabahna müssad auf so Schtelza nauf.“ Also i woiß nedda. Frieha war des alls no ned so gompliziertd. Da hasch hald dei Viech vor da Karra g’schpannd und bisch losgloffa. Abr I sig scho, des wird bald wiedrkomma. Schpäteschtens dann, wenn übr Augschburg koine Züg mehr fahrat. Fehlt ja bloß no, dass d’Delegomm hier wiedr Morseleidunga leagt. Da kasch dann glei a Taub vom Rathausplatz nehma und dei Brieafle per Luft verschicka. Tauba gnuag sin ja da. Da kasch manchmal doch glatt aufn Gedanga komma, dass des alls g’pland isch. Von dia da oba, woisch. So als Begleidbrogramm zum Mozartjahr. „Viel leik Amadeus“, odr a so. Zudraun tät i’s dr Leipprand Evi ja scho. Hatts wahrscheinlich wiedr ihrn Batzi, ‘n Höft Thomas, angmorst und gfragt, ob iahm ned so a dolls Motto einfalla tät. So was ganz abgfahrnes, brogressives. D’Bürgr als Kunschtwerk sozusaga. Zrück in dr Zeit. D’frag isch allrdings, warum dann koine Gauglr auf d’Stroß rumlaufa dürfa. Grillwalker hats doch in meinr Zeid au geba. Na Haupdsach isch doch, dass mir bald a neie Begegnungsschdätte kriegn. Noi, ned des neie FCA-Schtadion. Ha noi, und au ned die IKEA-Filiala da unda in Gerschthofa. Da koffa ja bekanndlich nur die Doofa. Was i moin isch d’neie Bücherrei. So ganz viel Glas solls ja ham; dransbarennt eba. Mei, wegs mir hätts des alls ned braucht. Wenn i andre Leit treffa will, gang i zum König von Flandern. Lesa tu i da au. Zumindescht d’Aufschrift aufm Bierdeckl! So, a Ruh isch jetzad!
Servus allrseits,
eier Konrad Hackher aka dr stoinerne Ma

Autor des Artikels

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close