Ab ins kühle Nass

Bademöglichkeiten rund um Augsburg im Schnellcheck

Die Tage sind länger, die Sonne zeigt sich öfter, ganz Augsburg ist wieder grün – der Sommer kommt! Nach anstrengenden Tagen in der Uni und ermüdenden Stunden am Schreibtisch entspannt jeder gerne am See oder im Freibad. Falls ihr aber noch nicht wisst, wo ihr welche Seen und Flüsse in Augsburg findet, zeigt euch presstige beliebte Bademöglichkeiten mit Urlaubsfeeling.

Von Johanna Zach

Grillen, Chillen, Bierchen killen

Durch Augsburg fließen zahlreiche Flüsse: Die beiden größten sind die Wertach und der Lech. Nahezu durch die ganze Stadt ziehen sich vereinzelte Kiesbänke, die sich hervorragend zum Grillen eignen. Eine besonders beliebte Stelle ist am Hochablass, wo sich auch der Lechstausee befindet. Hier erstrecken sich große Liegeflächen, auf denen sich vor allem abends Gruppen zusammenfinden, die dort ihren Grill aufbauen, ein kleines Lagerfeuer machen und gemütlich Bier trinken. Für Hartgesottene dient der Fluss als eine kühle Erfrischung zwischendurch. Aufpassen muss man aber auf die Strömung, die einen schnell forttreiben kann. Folgt man dem Lechverlauf Richtung Norden trifft man immer wieder auf einzelne Nacktbadende und Sonnenanbeter, die es sich in den kleinen Buchten gemütlich machen. An der Wertach befinden sich die bevorzugten Grillplätze nördlich von der Luitpoldbrücke. Jedoch hat diese nur eine sehr geringe Wassertiefe und eignet sich deshalb kaum zum Baden.

Entspannungsoase

Nicht weit vom Hochablass entfernt liegt der Kuhsee. Man darf sich von dem Namen nicht abschrecken lassen, ganz im Gegenteil: Das saubere, türkise Wasser lädt zum Baden ein. Wer sich lieber etwas zu essen kauft, anstatt zu grillen, hat hier die Wahl zwischen drei Kiosks und einem Restaurant, das man auf jeden Fall einmal besuchen sollte – falls die Eltern zahlen. Der Kuhsee ist auch ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, da zwei schöne Spielplätze am Rand der Kies- und Wiesenliegeflächen angelegt sind.

Für die Sportskanonen

Auf der gegenüberliegenden Seite des Hochablass befindet sich der Eiskanal, der in den Lech mündet. Dieses Jahr im Mai wurde dort die Europameisterschaft im Kanuslalom ausgetragen. Die Uni bietet dort ebenfalls Kurse zum Kanufahren an. Wer also den direkten Wasserkontakt scheut und lieber in einem Boot sitzt oder Sportveranstaltungen besuchen möchte, ist dort richtig.

Es gibt allerdings auch eine Möglichkeit im Lechkanal zu schwimmen. Das Hallenbad Spickel, das direkt an der Friedberger Straße gebaut ist, ist verknüpft mit dem Freibad Fribbe. Dort kann man in der Schwimmstrecke des Kanals Bahnen drehen, die Liegewiesen belagern oder auf dem Beachvolleyballplatz aktiv werden.

Wer wagt, gewinnt

Der Friedberger Baggersee zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Eine Wasserski- und boardanlage. Wer sich traut, kann bei „Chill’n’Surf“ einen Neoprenanzug und Skier ausleihen, eine Einführung inklusive Video und Tipps bekommen und dann seine ersten Wasserskirunden drehen. Für Fortgeschrittene gibt es auch Wakeboards und zahlreiche Schanzen. Über Preise wird vor Ort informiert. Wer sich diesen Sport nicht zutraut, kann auch einfach nur auf der Liegewiese entspannen und in dem abgegrenzten Bereich mit zwei Flößen baden. In unmittelbarer Nähe des Friedberger Baggersees befindet sich das Tropicana. Falls man nach dem Seebesuch also noch keine Lust hat heimzugehen, lohnt sich ein Diskobesuch.

Jeder kommt auf seine Kosten

Möchtest du Bahnen schwimmen, bist du im Familienbad genau richtig. Doch das Freibad direkt hinter dem Plärrergelände kann noch viel mehr. Wie der Name bereits verrät, gibt es hier Becken für Groß und Klein. Neben Nichtschwimmerbecken, Wasserstrudel, Wasserpilz und Spielplatz sind dort auch zwei Rutschen. Für sportlich Aktive werden zahlreiche Möglichkeiten geboten: Tischtennis, Volleyball, Basketball oder Fußball. Auch für Sonnenanbeter ist sowohl mit ausreichend Liegewiesen, als auch mit einem Sonnendeck gesorgt.

Natürliche Belassenheit

Im Naturfreibad in Haunstetten West fühlt sich jeder wohl, der das Mittelmaß zwischen Schwimmbad und Baggersee sucht. Der schön angelegte, kleine See mit Insel in der Mitte, ist umsäumt von Liegewiesen, einem Kletterwürfel, einem Beachvolleyballplatz und einem Bouleplatz. Der einzige Nachteil des Freibads ist, dass es etwas außerhalb liegt und deshalb nicht so oft von Studenten besucht wird.

Diese Bademöglichkeiten sind nur eine Auswahl der zu findenden Bäder, Seen und Flüsse rund um Augsburg. Letztendlich hängt viel davon ab, welchen See oder welches Bad man vor allem leicht mit dem Fahrrad oder der Tram erreichen kann. Insgesamt verfügen alle Schwimm- und Plantschmöglichkeiten über ausreichend Gastronomieangebote und sind auch für Studenten erschwinglich.

Autoren des Artikels

Durch die weitere Nutzung von presstige.org wird dem Einsatz von Cookies zugestimmt. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close